Gesundheitsdoc | Das Gesundheitsmagazin
Phallosan forte

PHALLOSAN forte: Was Sie vor dem Kauf wissen müssen

Rechtlicher Hinweis: Werbung, Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der durchaus eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte. Alle externen Links werden automatisch mit dem Hinweis „werbelink“ versehen.

Sanft und schmerzfrei zum längeren und geraderen Penis

Mechanische Penisvergrößerung – ein wirksames und risikofreies Verfahren

Penisverlängerung ist ein aktuelles Thema. Dementsprechend gibt es unzählige Angebote, die erfolgversprechende Verfahren anpreisen – von der Operation bis zum plumpen Betrugsversuch. Um die richtige und erfolgversprechende Methode für sich zu finden, ist Vorsicht geboten. Informieren Sie sich eingehend und seien Sie kritisch. Nur die wenigsten Angebote halten, was sie versprechen.

In diesem Ratgeber geht es um PHALLOSAN forte, das eine weltweit einzigartige Technologie verwendet: das Vakuum-Protektor-System. Das klinisch getestete Verfahren ist nicht nur einfach in der Anwendung – es ist auch frei von Risiken, wie sie beispielsweise operative Eingriffe mit sich bringen. Bevor Sie sich also unters Messer begeben oder sich sinnlosen – wenn nicht sogar schädlichen – Tablettenkuren unterziehen, informieren Sie sich eingehend über das PHALLOSAN forte-Verfahren und verschaffen Sie sich einen realistischen Eindruck über die ausgereifte Methodik dieses faszinierenden Systems.

PHALLOSAN forte ist ein Vakuum-Stretchgurt, den Sie einige Monate lang unter der Kleidung oder beim Schlafen tragen. Die sanfte aber kontinuierliche Streckung, die nach und nach vorsichtig gesteigert wird, führt letztendlich zur Verlängerung oder Begradigung des Penis – zuverlässig und risikolos.

Dieses wirksame Verfahren ist keine Neuentwicklung oder Modeerscheinung. Der Hersteller ist schon seit über 18 Jahren mit Systemen zur Peniskorrektur auf dem Markt und betreibt ständige Forschung zur Weiterentwicklung von Wirksamkeit und Anwendungskomfort. PHALLOSAN forte ist also das Ergebnis langjähriger Entwicklungsarbeit. 

Funktionsweise von PHALLOSAN forte

Das orthopädisches Extensionsgerät hat im wesentlichen diese Anwendungsgebiete:

  • Penisverlängerung
  • Penisbegradigung
  • Vorbeugung gegen Deformation
  • Abbau erektiler Dysfunktion, beispielsweise nach einer Prostata-Operation

Der Einsatz von PHALLOSAN forte ist auch im medizinischen Umfeld üblich. Ärzte verwenden das Verfahren bei der Behandlung von Penisdeviation (Verkrümmung). Zunehmend setzt sich diese sanfte, nicht invasive Methode gegenüber Operationen als risikolose und wirksame Alternative durch.

Das technische Verfahren von PHALLOSAN forte ist ausgereift und wissenschaftlich belegt. Dennoch beruht es auf einer Jahrtausende alten Methode, die schon bei zahlreichen Naturvölkern bekannt war. Das kontinuierliche Dehnen von Hautregionen war und ist bei einer Reihe afrikanischer Stämme Gang und Gäbe, um den Hals zu strecken, die Lippen aufzupolstern, die Ohrläppchen zu dehnen oder eben den Penis zu vergrößern. Durch den beständigen Zug entstehen im Gewebe mikroskopisch kleine, harmlose Risse, wie sie beispielsweise auch bei einem Muskelkater auftreten. Das regt die Bildung neuen Gewebes an und fördert damit das Wachstum in der betroffenen Region.

PHALLOSAN forte funktioniert auf die gleiche Weise. Die über einige Monate andauernde Strecktherapie führt zum Aufbau neuen Gewebes, das zu der gewünschten Vergrößerung und in der Folge zu einer härteren Erektion führt. Der immense Vorteil gegenüber den archaischen Methoden der Naturvölker liegt in der Kontrolle und dem Komfort, den das PHALLOSAN forte-Verfahren ermöglicht. Der Penis ist stabil und komfortabel in einer Vakuumglocke eingebettet und wird so am Stretchgurt-System fixiert. In dieser Anordnung ist PHALLOSAN forte mühelos im Alltag anwendbar – ganz diskret unter der Kleidung. Je nach Bedarf zieht das System den Penis mit ein wenig Gewichtsunterstützung nach links oder rechts. Die gewünschte Ausrichtung lässt sich exakt einstellen, ebenso wie die individuelle Stärke des Zugs. Eine praktische Ampelanzeige erlaubt die einfache Kontrolle: Grün steht für leichten Zug, gelb für mittelstark, rot für stark. Die maximale Zugkraft ist 3 Kilogramm. In dieser Anordnung können Sie PHALLOSAN forte acht oder auch mehr Stunden täglich tragen. Das sollten Sie auch tun, denn vor allem die regelmäßige Anwendung, kombiniert mit gleichmäßiger Zugbelastung bringt den erwünschten Erfolg.

Wissenschaftliche Studien haben die Erfolgsquote von PHALLOSAN forte exakt ermittelt. So wurden im Rahmen einer Forschungsarbeit von Prof. Dr. med. Sohn, Chefarzt einer urologischen Klinik in Deutschland, bei der sechsmonatigen Anwendung Penisverlängerungswerte bis zu 4,9 Zentimetern gemessen. Das ist allerdings ein Spitzenwert – die meisten Anwender erreichen in dieser Zeit eine Verlängerung von durchschnittlich 3,6 Zentimeter, begleitet von einer markanten Steigerung des Penisumfangs. Viele Teilnehmer berichteten nach Abschluss der Studie auch über eine deutliche Verlängerung der Erektionsphase.

Der natürliche Weg zum größeren Penis

Penislänge Banane

Hat der Penis nicht die Maße, die man sich vorstellt, kann das – neben den rein physischen Gegebenheiten – zu schwerwiegenden psychologischen Problemlagen führen. Viele Männer, die über einen zu kleinen Penis klagen, berichten auch über ein ständiges Gefühl der Unsicherheit, das sich bis zu einem ausgewachsenen Minderwertigkeitskomplex weiterentwickeln kann. Darunter leiden natürlich das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein. Die Betroffen berichten, dass ihr positives Körpergefühl verloren geht, und damit einhergehend die persönliche Ausstrahlung und Souveränität.

Dass sich solche Defizite auf das Sexualleben auswirken, versteht sich von selbst. Neben den direkten, physischen Effekten eines unterdimensionierten Penis beeinträchtigen die psychischen Auswirkungen zusätzlich die sexuelle Performance.

Das muss allerdings nicht sein. Gegen die physischen und psychischen Defizite lässt sich mit PHALLOSAN forte eine wirksame Gegenstrategie auf den Weg bringen. 

Und das geht so: Stülpen Sie die Protektorkappe aus Ultrasoft-Silikon über die Eichel. Die Kappe schützt die Eichel vor Schwellungen und Rötungen, falls der Zug einmal zu stark sein sollte. Neben der Schutzfunktion übt die Protektorkappe zusätzlich Druck auf das Gewebe aus und trägt damit zum Gewebeaufbau und der Penisvergrößerung bei.

Befestigen Sie nun das Manschettenkondom an der Saugglocke. Mit der aufgestülpten Protektorkappe führen Sie den Penis jetzt in die Saugglocke ein und rollen das Kondom ab. Die so entstehende, feste Verbindung verhindert, dass Luft in die Saugglocke eindringen kann. Jetzt betätigen Sie die Saugpumpe, um so den Penis weiter in die Saugglocke zu ziehen. Den Unterdruck stabilisiert das in die Saugglocke integrierte Dreiwegeventil. Der Unterdruck kann über das Ventil individuell eingestellt werden. Als nächsten Schritt legen Sie den Haltegurt um die Hüften und stellen über einen Schaumstoffring und die daran befestigte Zuggabel die Verbindung mit der Saugglocke her. Jetzt kommt die vorher erwähnte Ampelanzeige zum Einsatz. Sie zeigt die bestmögliche Zugeinstellung an.

Das Anlegen von PHALLOSAN forte ist erhebliche einfacher, als es diese Beschreibung vielleicht glauben lässt. Schon beim zweiten Mal können Sie das in wenigen Augenblicken bewerkstelligen. Auch beim Gang auf die Toilette ist das Ablegen und wieder Anlegen eine unkomplizierte Angelegenheit.

PHALLOSAN forte Ergebnisse:

Ergebnis*Nach 3 Monaten*Nach 6 Monaten*
Längenzunahme in Ruhe3,5cm (1,38″)4,9cm (1,93″)
Längenzunahme erigiert3,8cm (1,5″)4,8cm (1,89″)
Zunahme Umfang1,4cm (0,55″)2,5cm (0,98″)

PHALLOSAN Angebot (kostenloses zubehör im Wert von 110€):

werbung

Diskreter Versand? Ehrensache!

Dass der Versand und die Zahlungsabwicklung beim Kauf von PHALLOSAN forte absolut diskret und in neutraler Verpackung verläuft, versteht sich von selbst. Aber die wahre Diskretion erweist sich bei der täglichen Anwendung.

Selbst unter engen Jeans oder anderer körpernaher Bekleidung ist PHALLOSAN forte von außen absolut unsichtbar. Ihr Projekt Penisvergrößerung können Sie auf diese Weise absolut unbemerkt während der Arbeit, der Freizeit oder die Nacht hindurch betreiben. Ein besonderer Vorteil erwächst aus dem Umstand, dass PHALLOSAN forte den Blutkreislauf auch bei Erektionen nicht behindert und keine Schmerzen verursacht. Damit sind sie vor unangenehmen Erfahrung völlig sicher – Tag und Nacht.

PHALLOSAN forte

Angeborene Penisverkrümmung

Eines vorneweg: Fast kein Penis ist völlig gerade, so, wie es die absolute Symmetrie auch bei Gesichtern oder weiblichen Brüsten nicht gibt. Kleine Unterschiede sind immer vorhanden und völlig normal. Problematisch wird es erst, wenn die Krümmung so stark ist, dass sich ästhetische oder funktionelle Einschränkungen daraus ergeben.

Etwa fünf Prozent aller Männer klagen über eine starke Verkrümmung des Penis. Das kann zu erheblichen Irritationen beim Lusterleben führen, und damit zu Konflikten bei der Sexualität, denn die Akzeptanz des eigenen Körpers ist entscheidend für die körperliche Leistungsfähigkeit und damit für den Grad der Befriedigung, die man der Partnerin oder dem Partner verschaffen kann.

Wie kommt es zur überdurchschnittlichen Deformation? Die angeborene Penisverkrümmung entsteht bereits im pränatalen Stadium, also im Mutterleib. Sie geht in der Regel auf hormonelle Dysbalancen zurück, was zu einer ungleichen Ausbildung der drei Schwellkörper am männlichen Glied führen kann. Eine weitere Ursache kann Hypoplasie sein, also die Verkürzung der Harnröhre. Da die angeborene Penisverkrümmung das ganze Leben lang erhalten bleibt, sind hier Gegenmaßnahmen sinnvoll.

Bei den Gegenmaßnahmen kommt es in erster Linie auf die Auswirkungen an, die eine Deformation des Penis auf den Betroffenen hat. Sie entscheiden darüber, ob eine Operation angemessen ist. Das ist nur dann der Fall, wenn die Verkrümmung Schmerzen verursacht oder die sexuelle Betätigung auf nicht tolerierbare Weise beeinträchtigt. Aus rein ästhetischen Gründen sollte auf eine Operation unbedingt verzichtet werden. Die Operation ist also nur das letzte Mittel, denn sie ist mit Risiken und Einschränkungen verbunden:

  • Wichtige anatomische Strukturen können verletzt werden.
  • Die Funktionalität kann Schaden nehmen.
  • Da nur Anpassungen längerer Schwellkörper an kürzere möglich sind, ist oft eine Verkürzung des Penis die Folge.
  • Die Operation kann zu leichten Verunstaltungen des Penis führen.

Die erheblich sinnvollere und völlig risikofreie Alternative ist eine Penisbegradigung mit PHALLOSAN forte. Die konstante Extension führt zu einer sanften und nachhaltigen Begradigung, und das ohne eine Penisverkürzung in Kauf nehmen zu müssen. In vielen Fällen ist eine vollständige Begradigung erreicht worden, in anderen kam es zu einer markanten Verbesserung. Die Richtung der Verkrümmung spielt bei der Korrektur durch PHALLOSAN forte keine Rolle.

Erworbene Penisverkrümmung

Dieser Verkrümmungsprozess, auch Induratio penis plastica (IPP) genannt, kann ganz plötzlich auftreten oder sich über einen längeren Zeitraum hinweg entwickeln. Die Nebenwirkungen sind vielfach Schmerzen, die insbesondere bei der Erektion auftreten. Es gibt unterschiedliche Arten der Verformung. So kann der Penis Einschnürungen aufweisen, die an eine Sanduhr erinnern, oder er biegt sich nach oben.

Etwa 3 bis 7 Prozent aller Männer sind von IPP betroffen. Besonders häufig tritt der Effekt bei Diabetikern auf. Ist die Verkrümmung so intensiv, dass sie den sexuellen Verkehr nur noch unter Schmerzen ermöglicht oder völlig unmöglich macht, ist es höchste Zeit für Gegenmaßnahmen. 

Erworbene Penisverkrümmung stellt eine enorme Einschränkung der Lebensqualität dar, denn sie verändert die bisherige Lebensführung und die Interaktion mit dem Sexualpartner auf dramatische Weise. Da es eine wirksame Strategie dagegen gibt, muss man sich allerdings nicht in sein Schicksal ergeben.

Es gibt keine tragfähige wissenschaftliche Erklärung für die Ursache der erworbenen Penisverkrümmung. Bisherige Annahmen gehen von einer Störung im Kollagenstoffwechsel als wesentliche Ursache aus. IPP manifestiert sich durch Verhärtungen an der Schwellkörperhaut (Plaques), die durch eine sprunghafte Steigerung bei der Gewebeproduktion hervorgerufen werden.

Wie übliche, wenn die wissenschaftliche Ursache für eine Fehlfunktion nicht bekannt ist, gibt es ein breites Spektrum an Therapien. Viele Ärzte versuchen, der IPP mit Medikamenten oder Spritzen beizukommen, wobei auch Injektionen direkt in den Penis bekannt sind. Andere Verfahren, die bei IPP zur Anwendung kommen, sind die Iontophorese oder die Stoßwellentherapie. In schweren Fällen kommt auch der Weg über die Operation zur Anwendung. Alle genannten Verfahren verbindet ein gemeinsamer Nachteil: Die vollständige Rückbildung der erworbenen Verkrümmung konnte bisher in keinem Fall erreicht werden.

Auch bei IPP macht der Einsatz von PHALLOSAN forte Sinn. Es gibt Erfahrungsberichte von 640 Betroffenen, die über Erfolge berichten. Zudem behindert die Wahl dieser sanften und risikolosen Methode andere Therapieansätze in keiner Weise.

Erektionsstörungen natürlich behandeln

Im Bereich der Potenz setzen sich Männer gerne selbst unter Druck. Klappt es einmal nicht so, wie es soll, ist die Unruhe groß. Dabei kann das Versagen ganz harmlose und natürliche Gründe haben: Sorgen, Unruhe, Angst, Leistungsdruck. Eine echte Erektionsstörung ist das noch lange nicht. Doch das ist für die meisten Männer kein echter Trost. Die Erektion muss im wahrsten Sinne des Wortes stehen – sonst ist die Welt nicht in Ordnung. 

Eine echte Erektionsstörung, auch erektile Dysfunktion genannt, liegt vor, wenn Erektionen über einen längeren Zeitraum immer wieder ausbleiben, beispielsweise sechs Monate lang. Auch das Aufrechterhalten der Erektion spielt hier eine Rolle. Hält sie über längere Zeiträume hinweg nicht lange genug an, um den Geschlechtsverkehr zu ermöglichen, gehört das in den Bereich der Erektionsstörungen.

Die erste Maßnahme in diesem Fall sollte immer der Gang zum Urologen sein. Dabei geht es darum, die physiologische Ursache zu erkunden, die manchmal auf eine Krankheit zurückgeht. Der Urologe wird zunächst klären, ob die Erektionsstörung auf körperliche oder psychische Probleme zurückgeht. Vielleicht nehmen Sie auch Medikamente ein, die eine Erektion behindern, wie das vielfach bei Antidepressiva der Fall ist. Vielleicht gibt es auch erblich erworbene Erkrankungen. Als nächster Schritt folgen gegebenenfalls eine Blutuntersuchung, eine Ultraschalldiagnose und weitere diagnostische Maßnahmen.

Das Ergebnis kann ein Behandlungsplan sein, der unterschiedliche medizinische Disziplinen kombiniert. Es könnte zum Beispiel Sinn machen, eine internistische und eine psychotherapeutische Behandlung einzuleiten. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Erektionsstörung psychische Ursachen hat. Die häufigsten Ursachen sind allerdings physisch bedingt. Sie sind oft die Folge von Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, aber auch hormonellen Störungen oder Bluthochdruck. Andere Ursachen können Diabetes oder Rückenmarksverletzungen sein.

Besonders mit fortschreitendem Alter steigt die Rate der Männer mit Erektionsstörungen an. Bei den über 64-Jährigen sind es rund 20 Prozent. Doch auch über das gesamte Altersspektrum gesehen nimmt der Anteil der Männer mit Erektionsstörungen beständig zu. Das liegt zum einen an den Risikogruppen der Alkoholkonsumenten, Raucher oder Menschen mit Gefäßverkalkungen, zum anderen an der allgemein gestiegenen Lebenserwartung.

Die beste Strategie gegen Erektionsstörung ist demnach die Vorbeugung, vor allem durch einen vernünftigen Lebenswandel. Eine begleitende Maßnahme kann die Einnahme von PDE-5-Hemmern sein, wie sie Viagra oder Levitra darstellen. 

Als begleitende Strategie bei einer Erektionsstörung, die keinem medizinischen Krankheitsbild entspricht, macht die regelmäßige Anwendung von PHALLOSAN forte besonders viel Sinn. Diese Maßnahme bringt zwei Vorteile mit sich. Einerseits fördert sie die Durchblutung durch den Zug an der Eichel, andererseits führt sie zu einer härteren Erektion und damit zu der Bestätigung durch die Partnerin oder den Partner, die die möglichen psychischen Ursachen der Erektionsstörung lindert.

Hilfe nach der Prostata-Operation

Die Erfolgsaussichten bei Operationen an der Prostata sind heute sehr hoch. Die vollständige Genesung ist eher Normalfall als Ausnahme. Die Ängste, die viele Männer trotzdem mit dieser Maßnahme verbinden, gehen auf Sekundäreffekte zurück, denn der Eingriff umfasst nicht nur die Prostata selbst. Auch die Samenbläschen und Beckenlymphknoten werden entfernt. Damit stellt sich für viele Männer die bange Frage: Wie ist es nach der Operation um meine Potenz bestellt?

Die Befürchtung ist keine Hysterie. Tatsächliche Einschränkungen der Potenz nach Prostataoperationen sind bekannt, oft einhergehend mit spürbaren Einschränkungen bei Libido und Orgasmusempfinden. Auch Penisverkürzungen gehören zu den typischen Folgeerscheinungen. Eine der wirksamsten Gegenmaßnahmen ist das Trainieren der penilen Schwellkörper im Rahmen der operativen Nachsorge. 

Der Grund liegt in den Nervenenden, die entlang der Prostata durch den Beckenboden zum Penis verlaufen. Sie sind für die Erektionsfähigkeit von maßgeblicher Bedeutung. Auch, wenn der Chirurg so viele Nervenbündel wie möglich zu erhalten versucht, sind Schädigungen meist nicht vermeidbar. Das führt zu Einschränkungen der Erektionsfähigkeit, zumindest vorübergehend.

Da reflektorische Erektionen wegen diesen Schädigungen ausbleiben, wie sie beispielsweise bisher nachts die Regel waren, erfolgt keine ausreichende Durchblutung der penilen Schwellkörper. Diesen Teufelskreis kann die regelmäßige Anwendung von PHALLOSAN forte durchbrechen. Hierbei kommt es vor allem auf die sanfte Zugbelastung am Penis an, die vom Stretchgurt verursacht wird. Sie führt nicht nur zu besserer Durchblutung sondern verursacht auch die verstärkte Bildung neuer Zellen im Schwellkörpergewebe.

Mit der PHALLOSAN forte-Therapie erreichen Sie einen doppelten Effekt: Sie unternehmen etwas gegen die Erektionsstörung und verhindern gleichzeitig eine mögliche Penisverkürzung.

Fazit: Mit PHALLOSAN forte steht Ihnen ein sanft wirkendes und gleichzeitig effektives Verfahren zur Verfügung, das auf wissenschaftlicher Grundlage viele Probleme löst, die aus der Deformation oder der geringen Länge des Penis erwachsen können. Wie eine PHALLOSAN forte Studie belegt, berichten viele Männer nach der sechsmonatigen Anwendung von PHALLOSAN forte von einem spürbar intensivierten Sexualtrieb und Lusterleben.

PHALLOSAN forte zum günstigsten Preis kaufen:

werbung

Kommentar hinzufügen