Gesundheitsdoc | Das Gesundheitsmagazin
Frau auf Sofa unter Klimaanlage

Was tun gegen Hitze? – 20 + Tipps, Tricks & Hausmittel

Kennst du das? Obwohl du nur auf dem Sofa sitzt, läuft der Schweiß in Bächen an dir herunter. Nachts kannst du wegen der extremen Hitze kaum ein Auge zu tun. Jeder Schritt wird zur Qual und der Kreislauf ist kurz vorm Kollabieren.

Extreme Hitze ist für die meisten von uns in den Sommermonaten unvermeidlich. Was tun gegen extreme Hitze? Wie kannst du deine Wohnung ohne Klimaanlage kühlen? Welche einfachen Mittel gibt es, um dich selbst und deine Wohnung auf eine angenehme Temperatur abzukühlen? 

Hier sind alle bewährten Strategien und Tipps, wie du auch bei extremer Hitze cool bleibst.

Was tun bei der Hitze? Wie du dich bei extremer Hitze abkühlen kannst.

Zuerst beschäftigen wir uns damit, wie du selbst einen kühlen Kopf bewahrst. Mit den folgenden einfachen Tricks und Tipps bei Hitze kannst du deinen Körper abkühlen und den heißen Sommermonaten gechillt begegnen.

Kühlendes Duschgel selber machen

Die perfekte Abkühlung bei Hitze ist eine erfrischende Dusche. Noch besser ist es, wenn du deinen Körper abkühlst, indem du kühlendes Shampoo und Duschgel verwendest. Diese coolen Helfer kannst du ganz einfach selbst herstellen! Dafür benötigst du lediglich ein Fläschchen Mentholöl. Für einen optimalen kühlenden Effekt gib einige Tropfen Mentholöl in dein Shampoo und dein Duschgel. Alternativ kannst du auch kühlende Shampoos und Duschgels kaufen.

Kühlspray selber herstellen

Es ist super heiß und du kannst nicht 24 Stunden am Tag unter der Dusche verbringen. Mit dem selbst hergestellten Kühlspray kommst du trotzdem erfrischt durch den Tag. Besorge dir zunächst eine Sprühflasche und befülle diese mit 200 ml Wasser. Anschließend gibst du 10 bis 15 Tropfen Mentholöl hinzu. Du solltest dir das kühlende Spray nicht in die Augen sprühen. Allerdings wird das Spray den Rest deines Körpers abkühlen.

Die erfrischende Wirkung von Mentholöl

Mentholöl ist eine wunderbare Sache, vor allem an heißen Tagen. Denn Mentholöl hat einen erfrischend kühlenden Effekt für deinen Körper. Menthol kommt in der Pfefferminze ganz natürlich vor und ist daher ohne Bedenken einsetzbar. Es hat nicht nur eine erfrischende Wirkung, sondern ist auch gut für die Haut und deine Haare.

Übrigens: Sandelholz- und Jasminöl haben nicht nur ein beruhigendes Aroma, sondern auch kühlende Eigenschaften!

Klimaanlage einfach selber bauen

Was tun, wenn du keine Klimaanlage hast? Mit diesem genialen DIY-Trick kannst du deinen Körper abkühlen, ohne dass die nächste Stromrechnung dir einen Herzinfarkt beschert. Dafür brauchst du nur ein nasses Tuch und einen Ventilator. Hänge das nasse Tuch vor den Ventilator. Du kannst beispielsweise eine Wäscheleine in deiner Wohnung aufhängen und mehrere feuchte Tücher daran befestigen. Dadurch wird die Luft befeuchtet und die Temperaturen sinken ganz natürlich. Das ist auch eine gute Lösung, wie du eine extrem heiße Dachgeschosswohnung kühlen kannst.

Die bessere Alternative zur DIY Klimaanlage

Eine selbstgebaute Klimaanlage ist zwar eine feine Sache. Allerdings ist es auch mit etwas Aufwand verbunden. Darüber hinaus trocknen feuchte Tücher in der extremen Hitze sehr schnell und du bist vermutlich den ganzen Tag damit beschäftigt, die Tücher wieder anzufeuchten. Daher wollen wir dir die folgenden, professionellen Lösungen bei extremer Hitze nicht vorenthalten. 

Klimaanlage ohne Abluftschlauch

Klimaanlagen ohne Abluftschlauch sind extrem einfach in der Installation und sorgen für einen kühlen Körper und ein angenehmes Klima. Damit sagst du schwüler Hitze den Kampf an und bewahrst selbst an den heißesten Tagen einen kühlen Kopf. 

3in1 Aircooler | 3 Stufen | Oszillierend | Klimagerät | Mobile Klimaanlage | Klima Ventilator | Luftreiniger | Luftbefeuchtung | Klimaanlage | Air Cooler |

3in1 Aircooler | 3 Stufen | Oszillierend | Klimagerät | Mobile Klimaanlage | Klima Ventilator | Luftreiniger | Luftbefeuchtung | Klimaanlage | Air Cooler |
  • "Sagen Sie drückender Hitze und schlechter Luft den Kampf an..." Der Aircooler verfügt über einen Ventilator, der durch einen 4 Liter Wassertank nicht nur für angenehm frische und kühle Luft sorgt, sondern diese auch befeuchtet, filtert und reinigt.
Bei Amazon kaufen!(Nicht verfügbar)

Ventilator mit Sprühnebel Funktion

Eine weitere geniale Idee, was du gegen Hitze tun kannst, ist ein Ventilator mit Sprühnebel Funktion. Mithilfe dieses smarten Ventilators erhöhst du die Luftfeuchtigkeit bei extrem trockener Hitze. Darüber hinaus hält der geniale Helfer auch noch Insekten fern – eine weitere Plage neben der extremen Hitze im Sommer.

-47%

Sichler Haushaltsgeräte Luftbefeuchter: Tisch-Ventilator mit Ultraschall-Sprühnebel und Fernbedienung, 80 Watt (Nebel Ventilator)

Sichler Haushaltsgeräte Luftbefeuchter: Tisch-Ventilator mit Ultraschall-Sprühnebel und Fernbedienung, 80 Watt (Nebel Ventilator)
  • Befeuchtet die Luft für ein angenehmes Raumklima • Je 3 Modi und Geschwindigkeiten für Wind nach Wunsch • Oszillation verteilt Wind gleichmäßig im Raum • Einfache Bedienung per Touch-Tasten und Fernbedienung

Kühle Sommernächte trotz extremer Hitze mit Baumwolle

Gerade Nachts hindert dich extreme Hitze an einem erholsamen Schlaf. Polyester- oder Satin-Bettwäsche erhöht diesen Effekt nur unnötig. Achte daher darauf, Baumwollbettlaken und Bettwäsche aus Baumwolle zu benutzen. Baumwolle ist atmungsaktiv und eignet sich hervorragend dafür, dich abzukühlen.

Tipp: Lege dein Bettlaken vor dem Schlafengehen für zehn Minuten in die Gefriertruhe oder für eine Stunde in den Kühlschrank. Schütze das Laken vorher mit einer Plastiktüte, um Verschmutzungen zu vermeiden.

Eine Wärmflasche kann auch kühlend wirken.

Hier ist ein Vier-Jahreszeiten-Tipp, um die Nebenkosten niedrig zu halten: Besorge dir eine Wärmflasche. Ja, richtig gelesen! Während dich die Wärmflasche in der kalten Jahreszeit warm hält, kannst du auch im Sommer davon profitieren. Fülle die Wärmflasche hierfür mit Wasser und lege sie anschließend für eine Stunde in das Gefrierfach. Damit hast du eine wunderbare Abkühlung bei Hitze!

Erfrischender Schlaf mit feuchten Tüchern

Schon die alten Ägypter haben diese geniale Methode angewandt. Befeuchte ein Handtuch und decke dich nachts damit zu. Alternativ kannst du auch ein angefeuchtetes Bettlaken als Decke verwenden. Wir empfehlen, die feuchten Laken auf ein trockenes Handtuch zu legen, um das Durchnässen der Matratze zu vermeiden.

Leichte Kleidung für kühlende Effekte.

Weniger ist definitiv mehr, das gilt vor allem an den heißen Tagen des Jahres. Um dich optimal abzukühlen, wähle lockere und bequeme Baumwollkleidung und Unterwäsche. Das kühlt dich nicht nur tagsüber angenehm, sondern auch nachts. Auch deine Kleidung und Unterwäsche kannst du für einige Zeit im Gefrierfach runterkühlen!

Bau dir deine eigene Eisblock-Klimaanlage

Eine wunderbare Abkühlung im Sommer bietet dir diese DIY-Klimaanlage. Dafür benötigst du eine Pfanne, einen Topf oder eine Schüssel aus Plastik. Fülle diese nun mit Wasser und stell sie ins Gefrierfach, bis das Wasser komplett gefroren ist. Alternativ kannst du auch Einwürfel in den Behälter geben. Platziere den Eisbehälter nun vor deinem Ventilator. Die Brise den Ventilators nimmt beim Schmelzen kaltes Wasser von der Eisoberfläche auf und erzeugt so einen kühlenden Nebel.

Schnelle Abkühlung bei Hitze

Wenn du dich sofort abkühlen musst, lege einen Eisbeutel oder eine kalte Kompresse an deine Pulspunkte. Diese befinden sich an den Handgelenken, Hals, Ellenbogen, Leiste, Knöcheln und den Kniebeugen. Auch im Nackenbereich wirkt diese Erste-Hilfe-Maßnahme zur schnellen Abkühlung im Sommer wunder.

Schlafe auf dem Boden

Heiße Luft steigt nach oben, während die Luft am Boden deutlich kühler ist. Es ist bei extrem heißem Wetter also empfehlenswert, direkt auf dem Boden zu schlafen. Wenn du die Möglichkeit hast, ziehe in einen Raum um, der sich näher am Erdboden befindet. Vielleicht kannst du sogar im Keller schlafen. Wenn du allerdings eine Dachgeschosswohnung kühlen musst, hänge ein angefeuchtetes Laken vor das Fenster. 

Bambus- oder Strohmatten verwenden.

Wenn die Temperaturen steigen, tausche deine bequeme Matratze gegen eine minimalistische Stroh- oder Bambusmatte ein. Diese ganz natürlichen Schlafflächen sind weniger komfortabel, aber sie speichern die Wärme nicht wie eine dicke Matratze.

Wie bekomme ich meine Wohnung kühler?

Schalte möglichst kein Licht an und selbstverständlich auch keine Kerzen. Glühbirnen geben Wärme ab, auch wenn du die umweltfreundliche Variante benutzt. Glücklicherweise bleibt es im Sommer bis acht oder neun Uhr hell. Nutze daher das natürliche Licht so lange, wie möglich. Halten die Räume nach Einbruch der Dunkelheit kühl, indem du das Licht minimal oder gar nicht verwendest.

Kalte Küche

Der Sommer ist keine Zeit für stundenlange Koch- und Backsessions. Stattdessen solltest du auf Gerichte zurückgreifen, die frisch sind und ohne Ofen und Herd auskommen. Bevorzuge frische Salate und Rohkost. Das hält nicht nur deine Küche und deine gesamte Wohnung kühl, sondern erfrischt dich auch von innen.

Nachts den Netzstecker ziehen.

Alle elektrischen Geräte – selbst die Kleinsten – geben Wärme ab. Das gilt auch, wenn sie ausgeschaltet sind. Reduziere die Gesamtwärme im Haus, indem du alle Stecker aus den Steckdosen ziehst, wenn die Geräte nicht in Gebrauch sind. 

Kalte Füße kühlen den gesamten Körper.

Deine Füße sind ziemlich temperaturempfindlich, da es viele Pulspunkte in diesem Bereich gibt. Kühle deinen Körper ab, indem du deine Füße in kaltes Wasser tauchst. Du kannst beispielsweise eine große Schüssel mit kaltem Wasser füllen und diese unter deinen Schreib- oder Esstisch stellen. Damit bleibst du auch bei der Arbeit oder während der Mittagspause angenehm erfrischt.

Kühlende Kompressen selber machen mit Reis und Buchweizen.

Reis und Buchweizen sind nicht nur zum Essen da! Sie können dich auch an heißen Tagen kühl halten. Schlafe nachts auf einem Buchweizenkissen. Buchweizen speichert keine Wärme wie ein dickes Daunenkissen. Dadurch wirkt es angenehm kühlen und sorgt für einen erholsamen Schlaf. 

Kalte Kompresse gefällig? Wenn es mal wirklich heiß hergeht, fülle eine Socke mit Reis, verschließe sie sorgfältig und lege sie für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank. Die Kompresse bleibt bis zu 30 Minuten kühl.

Diese ayurvedischen Tipps helfen dir, an heißen Tagen cool zu bleiben.

1. Iss kühlende Lebensmittel.

Stelle sicher, dass du nur Lebensmittel konsumierst, die deinen Körper kühlen und dir Entlastung von übermäßiger Hitze verschaffen. Iss viele wasserreiche Früchte wie Wassermelone, Birne, Äpfel, Pflaumen oder Beeren. Gemüsesorten wie Spargel, Brokkoli, Rosenkohl und Gurke wirken kühlend auf den Organismus.

2. Vermeide Lebensmittel, die deinen Körper erwärmen.

Einige Lebensmittel produzieren Wärme in deinem Körper. Das kann gerade an heißen Tagen nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich werden. Vermeide saure Früchte, Zitrusfrüchte, Rote Beete und Karotten, denn diese neigen dazu, den Körper zu erwärmen. Iss Knoblauch, Chili, Tomaten, Sauerrahm und salzige Milchprodukte nur in Maßen. Vermeide dunkles Fleisch und Rotwein, denn auch das erhöht deine Körpertemperatur.

3. Zum richtigen Zeitpunkt essen.

Iss deine Hauptmahlzeit immer dann, wenn deine Verdauung am besten funktioniert. Das ist in der Mittagszeit. Die größte Mahlzeit des Tages solltest du also mittags essen. Vermeide schwere Kost am Abend. Greife stattdessen auf leichtes, gedünstetes Gemüse zurück. Allgemein ist es besser, während der Sommermonate mehrere kleine Mahlzeiten zu konsumieren. 

4. Kokosöl als perfekter Body-cooler.

Reibe deinen Körper vor dem Duschen mit Kokosöl ein. Es verleiht der Haut ein beruhigendes und kühlendes Gefühl. Das Trinken von Kokoswasser ist außerdem ein gutes Mittel, um dich an heißen Tagen abzukühlen. 

5. Wasser weder zu heiß noch zu kalt trinken.

Vermeide zu heiße sowie eiskalte Getränke. Während du vermutlich ohnehin wenig Lust auf zu heiße Getränke verspürst, ist eine eiskalte Cola an heißen Sommertagen unwiderstehlich. Trotzdem solltest du unbedingt darauf verzichten. Eiskalte Getränke hemmen die Verdauung und bilden Giftstoffe. Konsumiere daher deine Getränke an heißen Tagen ausschließlich in Raumtemperatur.

Zimmer abkühlen im Sommer – mit diesen 6 einfachen Tipps easy abgekühlt.

Hier sind einige wertvolle paar Tipps, wie du deine Wohnung abkühlen kannst – auch bei extremer Hitze.

1. Halte die Fenster geschlossen.

Wenn es besonders heiß ist und die Sonne brennt, halte die Fenster unbedingt geschlossen. Verwende auch sonnenabweisende Rollos und Jalousien, die die Sonne reflektieren. Wenn es nachts kühler ist, lass die kalte Luft durch die geöffneten Fenster strömen. Schließe sie aber während des Tages.

2. Schließe die Türen.

Die Hitze kann nicht nur durch die geöffneten Fenster, sondern auch durch offene Türen strömen. Grundsätzlich kann Licht mit Wärme gleichgesetzt werden. Halte deine Wohnung also möglichst dunkel, um die überschüssige Wärme fernzuhalten und die Zimmer kühl zu halten.

3. Schaffe dir einen Deckenventilator an.

Deckenventilatoren sind eine enorme Hilfe, um deine Wohnung kühl zu halten. Ein Deckenventilator hält die Luft ständig in Bewegung. Dadurch entsteht in der gesamten Wohnung eine angenehme Temperatur.

4. Verwende einen Abluftventilator.

Die meisten Menschen haben Abluftventilatoren sowohl in ihren Badezimmern als auch in ihrer Küche. Wenn du einen Abluftventilator hast, dann benutze ihn unbedingt bei heißem Wetter. Diese helfen dabei, die heiße Luft nach draußen zu befördern und verschaffen angenehme Abkühlung bei Hitze.

5. Sorge für eine gute Belüftung der Räume.

Schaffe eine angenehme Brise in deinem Zuhause, indem du deine Fenster an den gegenüberliegenden Enden strategisch öffnest. Obwohl die Querlüftung ein bekanntes Phänomen ist, wissen nicht viele Menschen, dass auch die Zeit ein entscheidender Faktor ist. Die beste Zeit, die Fenster im Sommer zu öffnen, ist zwischen 5.00 und 8.00 Uhr morgens und zwischen 19.00 und 22.00 Uhr abends, wenn die Luft noch angenehm kühl ist.

6. Befreie deine Wohnung von überflüssigen Gegenständen.

Ein überfüllter Raum fühlt sich heiß an! Entferne daher so viele unnötige Gegenstände, wie möglich. Dazu gehören unter anderem Möbel, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Befreie auch deine Fenster von synthetischen Vorhänge und entferne dicke Wollteppiche. Investiere stattdessen in dünne Teppiche aus Jute und Hanf. Das sieht nicht nur schön aus, sondern hilft auch, das Zimmer im Sommer abzukühlen.

Ersetze alle schweren und Hitze erzeugenden Deko Gegenstände gegen erfrischende. Das gibt dir ein erfrischendes Gefühl. Nimm eine Vase, eine Schüssel oder ein anderes Gefäß aus Glas und fülle es mit kaltem Wasser. Als Nächstes lege einige hübsche Blumen, Blütenblätter, Kieselsteine, Muscheln oder frische Blätter in die Gefäße.

Fazit der Redaktion

Die heißen Tage des Jahres können überaus belastend wirken. Oft hast du womöglich noch nicht mal die Energie, dir ein erfrischendes Glas Wasser aus der Küche zu holen. Doch auch in extrem heißen Sommermonaten gibt es zahlreiche wertvolle Strategien, wie du nicht nur dich, sondern auch deine Wohnung angenehm abkühlen kannst. Auch ohne Klimaanlage, die unnötig Strom verbraucht. Für unseren Körper ist extreme Hitze eine belastende Angelegenheit. Indem du die oben genannten Tipps und Tricks strategisch einsetzt, wirst du auch die heißesten Tage mit einem kühlen Kopf überstehen.

1 comment