Gesundheitsdoc | Das Gesundheitsmagazin
Zähne bleichen

Zähne bleichen – Bleaching Set, Zahnarzt oder Hausmittel?

Welche Aufhellungsmethode ist die beste?

Weiße gleichmäßige und gerade gewachsene Zähne sind in Sachen Gebiss das Schönheitsideal schlecht hin. Die moderne Kieferorthopädie kann glücklicherweise in Sachen Zahnfehlstellungen Abhilfe schaffen und Lücken sowie schiefe Exemplare ausgleichen. Sind aber die Zähne gelblich verfärbt oder gar fleckig, hilft auch die beste zahnärztliche Behandlung nichts. Einen möglichen Ausweg aus der Misere bietet das Zähne bleichen, so werden unliebsame Vergilbungen entfernt und das Gebiss strahlt wieder.
Das klingt recht einfach – so ist es aber in der Realität nicht immer.

Die allgegenwärtige Werbung schlägt Ihnen professionelle Bleachings bei Zahnarzt vor, Hausmittel sollen laut Social-Media Blogs effektiv und günstig sein, andere schwören auf das Zähne bleichen von zuhause mit Home-Bleaching-Sets, die gute Bekannte hat mit Kokosöl vorgeblich beste Erfahrungen gemacht, und, und, und … Der Dschungel aus Empfehlungen und Versprechungen in Sachen Zähne bleichen ist dicht gesät.

Wir verraten Ihnen im folgenden Artikel alles über die drei verschiedenen Methoden zur Zahnaufhellung, nämlich die Behandlung beim Zahnarzt via Office Bleaching, die Anwendung von Hausmitteln und sogenannte Home-Bleaching-Sets, die das Zähne bleichen zuhause ermöglichen. Am Ende wissen Sie, was gegen gelbe Zähne hilft, ob Sie natürlichen bleachen können und wie es um die Kosten eines Bleachings steht, das nachhaltig und längerfristig wirkt.

Zahnbleaching beim Zahnarzt

Viele wählen den Zahnarzt als Vertrauensperson bevorzugt aus, um die Zähne bleichen zu lassen. Da die Behandlung in einer Praxis von einem zugelassenen Arzt vorgenommen wird, werden ihr fast automatisch mehr Seriosität und ein optimales Ergebnis zugeschrieben. Mehr und mehr Zahnärzte entdecken zudem das Zahnbleaching als willkommene Einkommensquelle, da hier die Preisbindung anhand der Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen entfällt. Der Grund: Zähne bleichen gilt als rein ästhetische Maßnahme, daher müssen Sie diese zu 100 % aus eigener Tasche bezahlen.

Die Vorteile eines zahnärztlichen Bleachings

Da in Deutschland wirksame Substanzen zum Zähne bleichen nur unter ärztlicher Aufsicht beziehungsweise mit den entsprechenden Qualifikationen selbst durchgeführt werden dürfen, kann das Gebiss beim Office Bleaching mit extrem effektiven Substanzen behandelt werden. Diese sind chemischer Natur, am häufigsten wird Wasserstoff-Peroxid verwendet. So können Ihre Zähne in verhältnismäßig kurzer Zeit und in kurzen Intervallen um einige Nuancen aufgehellt werden; eine Aufhellung von bis zu 8 Farbstufen ist nach einer Sitzung möglich.

Die Schattenseiten eines zahnärztlichen Bleachings

Beim Office Bleaching ist zu beachten, dass sehr starke Wirkstoffe zum Einsatz kommen. Um eine Verfärbung nachhaltig zu beseitigen und die Zähne einheitlich aufzuhellen, wird Wasserstoff-Peroxid verwendet, was unter anderem auch in Haarfärbemitteln enthalten ist. Es zieht die Farbpigmente aus der Zahnsubstanz heraus, ist jedoch aggressiv und kann vor allem bei empfindlichen Zähnen und sensiblem Zahnfleisch Reizungen verursachen.

Folgeschäden sind ebenfalls nicht auszuschließen: Durch das Wasserstoff-Peroxid kann es zu schmerzhaften Reaktionen des Kieferfleischs kommen, auch die Zahnsubstanz selbst kann geschädigt werden. Empfindliche Zahnhälse können mit starkem Pochen reagieren, die Struktur und Beschaffenheit des Schmelzes könnte sich verändern und brüchig werden. Sollten Sie also über eine sehr sensible Mundregion oder Allergien auf die verwendeten chemischen Produkte verfügen, ist das Bleichen im Rahmen der Office Behandlung nicht möglich.

Zudem ist eine Sitzung beim Office Bleaching in der Praxis sehr teuer und an der Spitzen der finanziellen Aufwendung für hellere schöne Zähne. Eine Behandlung mit Vor- und Nachbereitung schlägt durchschnittlich mit 600,- Euro beziehungsweise rund 70,- Euro pro Zahn zu Buche. Bei sehr sensiblen Zähnen oder extrem starken Verfärbungen – etwa durch jahrelanges Rauchen oder Verfärbung durch Karies und andere Bakterien – können für das gewünschte Ergebnis auch zwei bis drei Sitzungen notwendig sein. Das Zähne bleichen beim Zahnarzt ist also ein teures Vergnügen und muss unter Umständen wiederholt werden, um das optimale Resultat zu erhalten.

Home-Bleaching Sets – die Zähne von zuhause

Wenn also die Behandlung beim örtlichen Zahnarzt nicht ideal und teuer ist sowie im schlimmsten Fall sogar aggressiv auf sensible Kiefer- und Gebissareale wirken kann – was steht Ihnen dann noch zur Auswahl? (SmileSecret Testbericht)Um Ihre Zähne nachhaltig bleiche zu können, gibt es seit einigen Jahren eine Alternative auf dem Markt. Die Rede ist von sogenannten Home-Bleaching-Sets. Diese sind frei erhältlich und können online oder in Drogerien erworben werden. Was genau die Vor- und Nachteile dieser Variante sind, erfahren Sie jetzt.

Die Vorteile des Home-Bleaching Sets

Da das Set bequem in Ihren eigenen vier Wänden angewendet wird, ersparen Sie sich die Anfahrt zum Zahnarzt und damit Zeit. Die Bindung an Öffnungszeiten und Termine entfällt ebenfalls, eine Erleichterung für all diejenigen, die in einer urbanen Region wohnen, wo Zahnärzte prinzipiell erst Termine für die nächsten Monate vergeben.

Auch die Kostenfrage ist natürlich wichtig, hier schneiden die Sets für das Zähne bleichen zu Hause besonders gut ab. Je nach Produkt und Hersteller sind die Artikel ab 25,- Euro erhältlich, Premium-Marken können bis zu 400,- Euro kosten. Letzteres erscheint im Vergleich möglicherweise viel, in Relation zu den mehr als 600,- Euro für eine zahnärztliche Behandlung sind das jedoch fast Peanuts.

Der Umsatz dieser Sets ist stark gewachsen, dank der konstant hohen Absatzzahlen betreten immer mehr Hersteller jeder Riege den Markt und wollen sich einen Anteil sichern. Einige der Produkte erzielen tatsächlich auch gute Ergebnisse, eine einzelne Anwendung reicht bereits für ein sichtbares und nachhaltiges Aufhellen des Gebisses.
Natürlich gibt es auch bedenkliche Aspekte, die Sie beim Kauf eines Home-Bleaching Sets näher betrachten sollten, um keiner unangenehmen Überraschung aufzusitzen.

Die Nachteile des Home-Bleaching Sets

Die Vorteile liegen auf der Hand: Wenn ein günstiger Preis mit effektivem Ergebnis und bequemer Anwendung kombiniert wird – was kann da noch schief gehen, fragen Sie sich? Die Antwort ist: so einiges. Durch die hohe Anzahl an Konkurrenten und Bewerbern um die Gunst der Kunden setzen viele Hersteller auf günstige Produktion und minderwertige Inhaltsstoffe. Das ist bei chemischen Substanzen fatal, muss doch jederzeit die Sicherheit und Unbedenklichkeit des Inhalts gewährleistet sein.

Auf den ersten Blick sind die Sets nicht voneinander zu unterscheiden, auch wenn eine höchst unterschiedliche Qualität vorliegt. Dazu kommt, dass der durchschnittliche Kunde natürlich über kein Diplom in Chemie verfügt und so die einzelnen Inhaltsstoffe nicht zuordnen kann.
Die Folge: Viele der Anbieter auf dem Markt für Home-Bleaching-Sets sind schwarze Schafe, die das Blaue vom Himmel versprechen, beim Ergebnis aber enttäuschen. Entweder funktioniert das Zähne Bleichen erst gar nicht wie auf der Packung angegeben oder aber das Resultat ist von sehr kurzer Dauer. Bereits nach wenigen Wochen sind wieder Verfärbungen und vergilbte Stellen zu erkennen und die Unzufriedenheit geht von Neuem los.

Im schlimmsten Fall jedoch können Sie gesundheitliche Schäden davontragen, wenn die chemischen Substanzen unvorhergesehen reagieren Ihre Zähne angreifen. Besonders Kunden mit empfindlichen Zahnhälsen und einem dünnen Schmelz sind hier gefährdet. Eine dauerhafte Kälte-Empfindlichkeit kann genauso auftreten wie eine poröse Zahnoberfläche und eine größere Angriffsfläche für Bakterien und Karies.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Sets zur Zahnaufhellung unbedingt achten

Um diese negativen Folgen zu vermeiden und Ihre Zähne schonend und nachhaltig aufzuhellen, braucht es ein qualitativ hochwertiges Set, das sowohl die medizinischen als auch ästhetischen Anforderungen erfüllt. Lassen Sie also in jedem Fall lieber die Finger von billigen und unprofessionellen Home-Bleaching-Sets. Die tatsächlichen Kosten, die Ihnen am Ende entstehen können, sind durch nichts aufzuwiegen, wenn Ihre Zähne durch ein wie oben beschriebenes mangelhaftes Produkt dauerhaften Schaden nehmen.

Es gibt jedoch eine Ausnahme, zu der wir Ihnen mit gutem Gewissen raten können. Dieses Home-Bleaching-Set verfügt über eine exzellente Qualität, die gute Ergebnisse bei schonendem Vorgang verspricht. Mehr zu dem Testsieger unserer Challenge für das Zähne bleichen zu Hause erfahren Sie im entsprechenden Absatz weiter unten im Text.

Die Zähne mit Hausmitteln aufhellen – funktioniert das?

Wie bei allen gesundheitlichen und ästhetischen Belangen kursieren zahllose Mythen rund um Pülverchen, hausgemachte Mischungen und Co. Doch was hat es mit den Tipps auf sich? Können Backpulver, Kokosöl, Kohlenstoff und Co tatsächlich gelbe Zähne weiß bekommen und so eine günstige schnelle Zahnaufhellung zu Hause ermöglichen? Können Produkte, die in so gut wie jeder Küche vorhanden sind und zum Cent-Preis erstanden werden können, wirklich günstig und natürlich Zähne bleichen und Ihnen Abhilfe schaffen? Wir sagen: Seien Sie vorsichtig!

Home-Bleaching via Backpulver

Der All-time-Favorite unter den Hausmittelchen, die gegen gelbe Zähne und unschöne Flecken beim Lächeln helfen soll, ist das Backpulver. Die Substanz – auch als Soda bekannt – besteht zum großen Teil aus Natriumhydrogencarbonat, Kaliumhydrogencarbonat sowie Weinsäure. Diese Materialien sorgen beispielsweise dafür, dass Luft in Kuchen und Gebäck kommt und der Teig locker wird. Ähnlich wie Essig hat Weinsäure eine stark schäumende Wirkung, wenn sie mit Flüssigkeit in Berührung kommt. Daher wird Backpulver oder Back-Soda auch gerne für die Reinigung von stark mit Kalk und Fett verschmutzten Flächen benutzt.

Was für Kuchen und Co ein willkommenes Feature ist, damit der Teig locker und luftig-lecker wird, hat bei Ihren Zähnen fatale Folgen. Die Substanzen des Backpulvers werden in einschlägigen Foren und Blogs oft mit Zitronensäure vermischt und sollen dann auf die zu bleichenden Zähen aufgetragen werden. Nach kurzer Einwirkzeit darf die Mischung dann durch Bürsten entfernt werden – nach einigen Tagen wird dann die Substanz merklich heller. Doch funktioniert dieser Vorgang wirklich?

Tatsache ist: Das Gebiss wird an den mit der Backpulver-Zitronen-Mischung behandelten Stellen tatsächlich etwas heller und durch Weinsäure und Natrium gebleicht. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine wie erhofft natürliche und gut verträgliche Methode, sondern um einen hochaggressiven Prozess, der Ihrem ganzen Zahnschmelz gehörig zusetzt. Durch die Zitronensäure und eventuell zugesetztes Salz multipliziert sich die schäumende und lösende Wirkung des Pulvers und kann die ganze Wirkung entfalten.
Die Oberfläche der Zähne wird so aufgeraut, kontinuierlich mit Säure konfrontiert und so geschädigt. Dabei wird die gesamte Struktur des Gebisses angegriffen. Vor allem sensible Zahnhälse leiden darunter und reagieren mit starken Schmerzen, bereits vorhandene Implantate oder Kronen können in Mitleidenschaft gezogen werden. Eine extreme Kälte-Hitze-Empfindlichkeit kann zudem die Folge sein, ob diese wieder abklingt, hängt vom Grad der Schädigung durch die Anwendung des Backpulvers ab.

Darum raten wir generell von Hausmitteln zur Zahnaufhellung ab

Die Anwendung der Backpulver-Zitronensaft-Mischung um braune Flecken auf den Zähnen selbst zu entfernen ist ein faules Ei unter den Bleaching-Tipps. Wir raten Ihnen von Vorneherein von der Anwendung solcher Mittelchen ab, da diese im besten Fall wirkungslos sind. Im schlimmeren Fall jedoch Ihre werden Ihre Zähne zusätzlich geschädigt, wie beispielsweise durch Säuren oder abtragende Bestandteile. Dadurch verfestigen sich Verfärbungen und Vergilbungen letztendlich nur noch mehr, da andere – und bessere – Bleaching-Mittel die nun erhöhte Empfindlichkeit Ihres Gebisses nicht bedienen können und so ebenfalls Schmerzen verursachen.

Auch Salz, eine weitere Grundzutat in jeder Küche, wird in manchen Ratgebern als Aufheller für fleckige Zähne angepriesen. Die enthaltenen Partikel sollen die Oberfläche porentief reinigen und abschmirgeln, sodass unschöne Stellen verschwinden und weggeputzt werden. Genau wie bei Backpulver jedoch hat das Salz-Peeling für Ihr Gebiss in erster Linie negative Folgenw. Die Salzkristalle, die zu den widerstandsfähigsten überhaupt gehören und nur im Wasser löslich sind, entfernen zwar oberflächliche Ablagerungen auf dem Zahnschmelz. So können kleine Mengen Zahnstein oder Essensreste entfernt werden, gleichzeitig jedoch dringen die groben Partikel in kleinste Öffnungen der Zahnoberfläche vor. Dort setzen sie sich fest und wirken wie Brause: Sie sondern fortwährend leicht ätzende Stoffe ab, die eine Korrosion verursachen und so die Substanz schädigen.

Greifen Sie daher gleich zum Testsieger unseres Produkttests, der nicht nur Zähne bleichen kann, sondern auch gut verträglich ist und Schäden an Ihrem Gebiss vermeidet. So umgehen Sie schlechte Bleaching Erfahrungen und gehen gleich zum wertigsten Produkt über.

Unser Home Bleaching Test

„Spieglein, Spieglein an der Wand – wer hat die schönsten Zähne im ganzen Land?“
Um die Frage nach dem passenden Helfer dafür zu beantworten, haben wir einen eigenen Produkttest mit insgesamt sechs verschiedenen Home-Bleaching-Sets durchgeführt. Dabei standen uns Artikel aus verschiedensten Preiskategorien zur Verfügung: Von billigen Varianten um die 20,- Euro über eine mittlere Preisklasse bis hin zu den teuersten Test-Teilnehmern um die 500,- Euro war alles dabei. Sie sind gespannt auf den Sieger unseres Home-Bleaching-Tests? Lassen Sie sich von der folgenden Nummer 1 überraschen.

Alle sechs Produkte wurden unter den gleichen Bedingungen auf Verträglichkeit, Inhaltsstoffe, Anwendbarkeit und Resultat getestet. Dabei fiel auf: Alle schneiden schlecht bis mittelmäßig ab, auch die preislichen Luxus-Varianten für um die 500,- Euro konnten die Anforderungen nicht meistern. Nur ein Bleaching-Set bestand unseren Test und konnte sich damit den Sieg sichern. Dabei handelt es sich um das Set „abProfessional Zahnbleaching Set“ (erhältlich unter https://abpro.net/produkt/all-inclusive-express-zahnbleaching-paket/ ).

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der einzelnen Testergebnisse für das abProfessional Set:

  • Preis: kostentechnisch gehört dieses Home-Bleaching-Set zum bequemen Zähne bleichen zu der Mittelklasse unter den bewerteten Artikeln. Mit einer UVP von unter 150,- Euro ist es moderat und zudem einfach online erhältlich

  • Ergebnis: Diese Kategorie zählt selbstredend zu den wichtigsten Kriterien, geht es doch um eine effektive und nachhaltige Aufhellung Ihrer Zähne. Das Resultat des abProfessional Sets ist gut, die Verfärbungen konnten deutlich aufgehellt und dadurch optisch entfernt werden. Bis zu 9 Farbnuancen können dank der Ozon-Light Technologie mit diesem Set erzielt werden

  • Inhaltsstoffe und Umwelt: Durch den Verzicht auf tierische Inhaltsstoffe legt das abProfessional Set Wert auf tiergerechte Herstellung und erhöhte Umweltfreundlichkeit. Somit ist das Produkt auch für Menschen bestens geeignet, die einen vegetarischen oder veganen Lebensstil pflegen

  • Verträglichkeit: Durch den Verzicht auf das sonst übliche Wasserstoff-Peroxid werden Zahnfleisch und Zahnschmelz geschont. So erfreuen Sie sich bester Gesundheit im Mundbereich und können das Produkt auch bei sensiblen Zahnhälsen anwenden. Die Ozon-Light Technologie trägt zu einer schonenden Anwendung bei

  • Anwendung: Dank einer platzsparenden und unkomplizierten Konzeption ist das abProfessional Set überall einsetzbar, ob auf Reisen oder in Ihren eigenen vier Wänden. Die optimierte Technologie mit entsprechenden Inhaltsstoffen erlaubt Ihnen eine kurze Anwendungsdauer in Kombination mit einer vollkommen schmerzfreien Bleaching-Behandlung

Das Set befindet sich aktuell im Angebot und ist von 299,99€ auf 119,99€ reduziert worden.

Weitere 20% auf den bereits reduzierten Preis mit dem Gutschein:

Gutscheincode: 5xu8hn8H

Fazit

Hellere und strahlende Zähne in attraktivem Weiß sind kein Wunschtraum und keine Kostenfalle. Dank des praktischen Home-Bleaching-Sets abProfessional Zahnbleaching Set, das gut verträglich und effektiv ist und sogar ohne tierische Inhaltsstoffe auskommt, können Sie verfärbte Stellen selbst gut in den Griff bekommen und das ohne hohe Zahnarztrechnung. Auch die negativen Folgen einer aggressiven Behandlung mit Wasserstoff-Peroxid bleiben so aus, das freut vor allem sensible Zahnhälse und bereits gereiztes Zahnfleisch.

Die durchweg guten Testergebnisse sprechen für sich und können auch Ihnen helle strahlende Zähne in kürzester Zeit und für einen vergleichsweise niedrigen Preis verschaffen.

Kommentar hinzufügen