Gesundheitsdoc | Das Gesundheitsmagazin

Zahnverfärbungen entfernen – Methoden, Hausmittel und Tipps

Kosmetisch unschöne Verfärbungen der Zähne belasten viele Menschen. Egal ob alt oder jung, männlich oder weiblich. Vor allem Raucher und Tee- oder Kaffeetrinker leiden unter gelben Zahnverfärbungen. Doch auch Menschen, die sich dreimal täglich die Zähne putzen, haben oft mit den gelblichen Verfärbungen zu kämpfen. Doch warum entstehen sie überhaupt und wie kann man Zahnverfärbungen entfernen?

Ursachen für Zahnverfärbungen

Natürlich variiert die Zahnfarbe von Mensch zu Mensch und jeder hat eine andere Zahnfarbe. Wenn plötzlich Änderungen der Zahnfarbe auftreten, spricht man von einer Verfärbung.
Ärzte unterscheiden zwischen zwei Arten von Verfärbungen


1. Äußere (intrinsische) Verfärbung:
Äußere Verfärbungen entstehen meist durch den Verzehr von Tee, Kaffee, einigen Gewürzen oder Wein. Auch das Rauchen oder diverse Medikamente können diese Art der Verfärbung hervorrufen. Die Ursachen rühren also von äußerlich her, denn Zahnverfärbungen entstehen durch äußerliche Ablagerungen, wobei sich Farbstoffe einlagern. Hierbei hilft meist schon eine korrekte und konsequente Mundhygiene.


2. Innere (extrinsische) Verfärbung:
Die Ursachen der inneren Verfärbung sind vielseitig und meist schwerer zu behandeln. Bei dieser Verfärbung ist häufig der Zahnschmelz oder das Zahnbein angegriffen. Oft spielt hier die Gesundheit eine große Rolle, wie Karies, Wurzelbehandlungen, abgestorbene Zahnnerven oder MIH („Kreidezähne“) bei Kindern und Jugendlichen. Auch mit fortschreitenden Alter verfärben sich die Zähne immer mehr. Bei solchen Ursachen nimmt der gesamte Zahn eine dunkle Färbung ein und es ist schwer diese zu bekämpfen. Hier sollte immer fachärztliche Hilfe zurate gezogen werden, um solche Zahnverfärbungen eventuell entfernen zu lassen!

Diagnose von Zahnverfärbungen

Der Arzt kann oft schon bei einem Gespräch feststellen, ob es sich um eine innere oder eine äußere Verfärbung handelt. Dabei fragt er zum Beispiel nach dem Nikotin- oder Koffeinkonsum. Wenn eine äußere Verfärbung ausgeschlossen werden kann, versucht er die Ursache für eine innere Verfärbung herauszufinden. Dabei untersucht er den Mundraum und die Zähne des Patienten gründlich und ordnet weitere diagnostische Verfahren, wie eine Röntgenuntersuchung, an.

Wie kann der Arzt innere Zahnverfärbungen entfernen? Ist das überhaupt möglich?

Der Arzt kann in der Regel zwei Methoden verwenden zum inneren Zahnverfärbungen entfernen. Zum einen das sogenannte „Interne Bleaching“, bei dem der Zahn von innen gebleicht wird. Dieses Verfahren wird häufig bei Zähnen angewendet, die sich aufgrund von abgestorbenen Zahnnerven oder einer fehlerhaften Wurzelbehandlung gefärbt haben.
Zum anderen kann der Zahnarzt den Zahn auch überdecken mit Kronen oder Verblendschalen.
Ein persönliches Beratungsgespräch bei ihrem Zahnarzt, ist die einzige Möglichkeit, um die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten bei inneren Zahnverfärbungen zu besprechen.

Doch welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einer äußeren Verfärbung, wie kann ich diese Zahnverfärbungen entfernen?

Die richtige Mundhygiene

Bei den meisten äußerlichen Ursachen kann der richtige Gebrauch von Zahnbürste, Zahnseide und Co. schon wahre Wunder bewirken.
Zweimal täglich sollte zur Zahnbürste gegriffen zu werden. Bei korrekter Anwendung reicht eine Handzahnbürste vollkommen aus, jedoch ist eine elektrische Zahnbürste oft einfacher anzuwenden und bietet einige Vorteile. Sie putzt weitgehend gründlicher, sanfter und schützt bei empfindlichen Zähnen. Vorrangig Raucher und Kaffeetrinker können davon profitieren. Doch auch die beste Zahnbürste kann nicht die Zahnzwischenräume reinigen. In diesem Fall sollte Zahnseide oder eine Munddusche benutzt werden, um Zahnverfärbungen entfernen oder vorbeugen zu können. Auch einige Mundspülungen und Zungenschaber helfen hier. Ein strahlendes Lächeln ist somit sicher.

Der Verzicht auf Tee, Kaffee und Co.

Natürlich fällt dieser Punkt vielen schwer und hört sich einfacher an, als es ist. Jedoch würde der Verzicht auf diese Lebensmittel oft schnelle Verbesserung zur Folge haben. Schon eine Reduzierung dieser Genussmittel ist sehr hilfreich. Das Stoppen von Rauchen würde, neben dem Entfernen von Zahnverfärbungen, zudem auch andere gesundheitliche Vorteile mit sich bringen.

Professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt kann hartnäckige Ablagerungen oder Zahnverfärbungen entfernen. Das zahnmedizinische Personal reinigt alle Ecken, Zwischenräume oder Nischen des Mundes gründlich. Danach erscheinen die Zähne weißer, glatter und unschöne Ablagerungen werden beseitigt. Durch die glatte Zahnoberfläche können sich verschiedene Bakterien nicht mehr so einfach festsetzen. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Zähne „nur“ gereinigt, nicht aber gebleacht werden. Allerdings kann das natürliche Zahnweiß wieder zum Vorschein gebracht werden. Optimal ist es, wenn Sie sich persönlich von ihrem Zahnarzt über eine mögliche Zahnreinigung aufklären lassen.

Bleichen beim Zahnarzt

Immer mehr Menschen entscheiden sich für das Bleaching ihrer Zähne aus kosmetischen Gründen. Einige bleachen sich die Zähne zu Hause mit sogenannten Bleaching-Stripes oder anderen Produkten aus der Drogerie. Wieder andere entscheiden sich für das professionelle Zähne Bleichen beim Zahnarzt. Was für Sie infrage kommt, sollten Sie individuell mit dem behandelnden Zahnarzt besprechen. Wenn Sie sich die Zähne beim Zahnarzt bleachen lassen wollen, dann können verschiedene Bleichtechniken in Betracht gezogen werden. Zum Beispiel „Power Bleaching“ oder „Home Bleaching“.
Mit Bleaching können beachtliche Ergebnisse erzielt werden, allerdings ist dieses Unterfangen nicht ganz so kostengünstig.

Die meisten dieser Tricks beinhalten den Gang zum Zahnarzt. Doch was macht man, wenn man gerade knapp bei Kasse ist und trotzdem strahlend weiße Zähne haben möchte? Helfen dabei Hausmittel und kann man Zahnverfärbungen selbst entfernen?

Ölziehen

Eine sehr beliebte Methode um Zahnverfärbungen entfernen zu können ist das Ölziehen. Diese wird schon über geraume Zeit in der ayurvedischen Heilkunst praktiziert. Dabei bewegen Sie für ca. 20 Minuten Pflanzenöl in Ihrem Mund und ziehen es durch alle Zahnzwischenräume. Sämtliche Essen und Verschmutzungen werden hierbei gebunden und beim Ausspucken des Öls nach draußen befördert. Die Zähne werden gereinigt und nebenbei kann es noch Zahnverfärbungen entfernen.

Aktivkohle

Seit einiger Zeit ist es regelrecht zum Trend geworden, die Zähne mit Aktivkohle zu bearbeiten. Dabei sollen die Zähne aufgehellt und störende Verfärbungen entfernt werden.
Aktivkohle ist ein sehr bindender Naturstoff, der Giftstoffe wirksam bindet und auch abtransportiert.
Doch wie funktioniert das genau?
Am einfachsten ist es, ein wenig Kohlepulver und Wasser zu vermengen und es zu einer Masse zu verrühren. Danach kann diese Paste auf die Zähne aufgetragen werden und einige Minuten lang einwirken. Zum Schluss den Mund gut mit Wasser ausspülen! Somit können Sie wieder Ihr schönstes Lächeln zeigen.

Backpulver oder Natron

Im Internet liest man immer wieder von Bleaching-Versuchen mithilfe von Backpulver oder Natron. Im ersten Moment hört sich dies auch verlockend an. Dieses Hausmittel ist billig und schnell in der Anwendung. Doch beim genaueren Betrachten dieses Versuches ist zu erkennen, dass dieser Weg Verfärbungen zu entfernen nicht der richtige ist. Backmittel und Natron greifen das Zahnfleisch und den Zahnschmelz aggressiv an, wobei dieser abgeschliffen wird. Im ersten Moment wirken dadurch die Zähne weißer. Wird jedoch das Zahnschmelz so weit abgeschliffen, dass das Zahnbein zum Vorschein kommt, ist die anfängliche Freude über weiße Zähne vergebens. Also lieber nicht mit Natron Zahnverfärbungen entfernen, sondern mit weniger schädlichen Hausmitteln.

Obst und Gemüse

Wenn Sie jetzt ungläubig den Kopf schütteln und sich fragen, ob das funktioniert, hier ist die Antwort: Ja. Mithilfe regelmäßigen Verzehrs von Obst und Gemüse können sie Ihre Zahnverfärbungen selbst entfernen! Vor allem gründliches Kauen von beispielsweise Äpfeln, Erdbeeren oder Karotten reinigt die Zähne gründlich und hellt diese teilweise auf. Doch warum? Durch die enthaltenden Säuren der Früchte werden die Zähne sanft und schonend gebleacht. Auch soll das Fruchtfleisch von Erdbeeren Zahnverfärbungen entfernen, indem es auf der Zahnoberfläche verrieben wird. Allerdings wird häufig diskutiert, ob diese Vorgehensweise nur ein Mythos ist oder nicht.
Positiver Nebeneffekt: Durch den Verzehr von Obst und Gemüse verschwindet neben lästigen Zahnverfärbungen, auch Körperfett oder ein unschönes Doppelkinn.

Fazit

Zahnverfärbungen entfernen ist in den meisten Fällen kein Hexenwerk. Oftmals reicht eine richtig und alltäglich ausgeführte Zahnhygiene. Auch regelmäßige Zahnarztbesuche können vorbeugend wirken. Wenn Sie jedoch etwas hartnäckige Zahnverfärbungen entfernen wollen, können Sie, nach Absprache mit einem Arzt, eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Das reicht oft vollkommen aus! Dennoch wird das teurere Bleaching-Verfahren immer beliebter, da dadurch sehr gute Erfolge erzielt werden können. Welche Methode zum Zahnverfärbungen entfernen für Sie infrage kommt, müssen Sie für sich selbst entscheiden. Doch egal ob Zähneputzen, Zahnreinigung, Aktivkohle oder Bleaching: Weiße Zähne lassen Sie Attraktiver, jünger und interessanter wirken.

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]

Kommentar hinzufügen